• Home
  • FAQ - Häufige Fragen

FAQ - häufige Fragen

Allgemeines

Wie lange ist die Herstellungszeit von Eheringen?

Für die Herstellung von Eheringen benötigen wir in der Regel vier bis acht Wochen. In dieser Zeit können auch mögliche Steine gefasst und Gravuren gemacht werden. Je nach Modell oder Material kann die Lieferzeit auch etwas länger dauern.

Ich hätte gerne eine Preisauskunft. Wie komme ich zu einem Preis?

Falls Sie von einem Ringmodell gerne eine Preisauskunft hätten, schicken Sie uns eine E-mail oder rufen Sie uns an und nennen Sie uns jeweils das Ringmodell bzw. die Nummer in Klammern. Beispiel: (Nr.1007510) . Nennen Sie uns auch Ihre Fingergrösse (Umfang in mm) und die gewünschte Breite (mm).

Ich hätte gerne genauere Angaben zu einem Ring bzw. möchte etwas an einem Ringmodell ändern.

Die auf dieser Website gezeigten Ringe sind alles Einzelstücke. Wir können diese nach Ihren Wünschen (Breite, Material, etc.) herstellen. Genauere Angaben wie die Breite der Ringe oder Materialeigenschaften geben wir gerne per E-mail, Telefon, Chat oder Whatsapp.

Ich habe alten Schmuck, den ich nicht trage. Was kann ich damit machen?

Ich möchte einen Schmuck von dieser Website kaufen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf (E-mail, Telefon, Chat, Whatsapp).

Wie kann ich die Ringgrösse ermitteln oder messen?

Am besten kommen Sie zu uns ins Atelier und lassen sich die genaue Ringrösse messen. Wenn Sie ihre Ringgrösse selber messen wollen, gehen Sie folgendermassen vor: Legen Sie einen gut passenden Ring auf einen Lineal und messen Sie den Innendurchmesser in Millimeter. Anhand dieser gemessenen Millimeter können wir dann die effektive Grösse ermitteln.

Kostet eine Beratung etwas?

Beratungen sind bei uns grundsätzlich kostenlos. Für umfassende Beratungen wie Eheringberatungen sind wir froh um eine Terminvereinbarung.

Platin und Palladium

Was macht Platin eigentlich so wertvoll?

Platin ist eine Rarität. Es kommt in der Natur 30 Mal seltener vor als Gold. Aber nicht nur seine Seltenheit macht das schöne Metall begehrt, es hat noch andere tolle Eigenschaften. Bei Platin handelt es sich um ein sehr reines Edelmetall. Daraus gefertigte Eheringe verändern sich kaum und sind so kleine Schätze an Ihrem Finger.

Was ist Palladium?

Palladium ist ein Edelmetall und gehört in die Gruppe der Platinmetalle. Es hat ähnliche Eigenschaften wie Platin. Palladium ist aber nur etwa halb so schwer wie Platin und um einiges weicher. Es ist dank seiner Eigenschaften bestens für Trauringe geeignet und preislich sehr attraktiv.

Carbon

Was ist Carbon?

Carbon ist eine Kohlenstoff-Faser, welche durch ihre matt schillernde Oberfläche (ähnlich wie Holzmaserung) und ihre Härte besticht. Zudem ist Carbon sehr robust und leicht.

Diamanten

Woher kommen Diamanten?

Der Name „Diamant“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „unbezwingbar“ – und das nicht ohne Grund. Die Steine sind nicht nur schön, sondern tatsächlich die härtesten Minerale der Welt. Die glänzenden Schätze entstehen aus Kohlenstoff, welcher unterirdisch unter grosser Hitze und extrem hohem Druck kristallisiert. So können Diamanten auch einzig mit anderen Diamanten in individuelle Formen geschliffen werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Brillanten und einem Diamanten?

Was ist der Unterschied zwischen einem Brillanten und einem Diamanten?
Der Ausdruck Diamant ist die Bezeichnung für das Mineral (Chemische Formel: C). Unter Brillant versteht man einen Diamant im Brillantschliff (siehe Bild). Diamanten werden am häufigsten im Brillantschliff geschliffen. Im Laufe der Zeit hat es sich so ergeben, dass Diamanten im Brillantschliff einfach nur noch als Brillanten bezeichnet wurden. Spricht man heute von einem Brillanten, so meint man immer einen Diamanten, geschliffen im Brillantschliff.

Gold

Was ist eine Legierung?

Da Gold zu weich ist um rein verarbeitet zu werden, wird das Metall mit Härte gebenden Stoffen wie Palladium oder Kupfer vermischt. Dieses Verschmelzen von Gold mit anderen Metallen nennt man Legierung. Wir verarbeiten paraktisch ausschliesslich 750er Gold - das heisst, absoluter Goldanteil von 75 Prozent.

Welche Goldtöne gibt es?

Gold ist in seiner Ursprungsform gelb. Durch verschiedene Mischverhältnisse der Legierung ist es in unterschiedlichen Farbtönen erhältlich. Die bekanntesten Goldtöne sind Gelb-, Weiss-, Rosé- und Rotgold. Es gibt aber auch Grüngold. Ein grösserer Kupferanteil sorgt für Rottönung, mehr Palladium lässt den Goldschmuck weisser erscheinen. Um Gelbgold zu erhalten, wird dem Feingold ein gleicher Anteil von Kupfer und Palladium beigemischt.

Was bedeutet Karat?

Karat hat zwei verschiedenen Bedeutungen: 1. Bei Gold bedeutet "1 Karat" ein Vierundzwanzigstel des Gewichts. Früher wurde der Feingoldanteil in einem Schmuckstück in Karat angegeben. "18 Karat" Gold bedeutet, dass der Feingoldanteil 75% beträgt. Heute ist die Bezeichnung 750 für diese Feingoldangabe üblich und ist auf den meisten echten Schmuckstücken zu finden. 2. Bei Diamanten und anderen Edelsteinen bedeutet "Karat" ein absolutes Gewicht von 0,2 Gramm. Ein 2 Gramm schwerer Diamant hat beispielsweise 10 Karat.

Adresse

mojo design Gmbh, Goldschmiede-Atelier, Neugutstrasse 5, 8400 Winterthur

+41 (0)52 202 32 52, info@mojo-design.ch, WhatsApp +41 79 464 56 63 (keine Anrufe)

Öffnungszeiten, Parkplätze direkt vor dem Geschäft vorhanden

Label Finalist Trauringe 2Platz
 
 
 
Faitrade Logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.